Möglichkeiten und Grenzen von Personalentwicklungskonzepten im Bereich der Bibliothek

Maria Holzer

Abstract


Innovations- und Modernisierungsdruck machen auch vor Bibliotheken nicht halt. So zwingen weniger Geld und Personal bei gleichzeitig erheblichen neuen Aufgaben durch elektronische Medien die Bibliotheken zu einem Richtungswandel hinsichtlich ihrer Aufgaben, Funktionsweisen und Organisationsstruktur. Die Bibliotheksmitarbeiter sollen dabei hoch motiviert und leistungsbereit sein. Voraussetzung dafür ist aber, dass die Mitarbeiter ausreichend geschult sind, um mit den modernen Arbeitsmitteln richtig umgehen und die neuen Aufgaben umsetzten zu können. An dieser Stelle wird die Wichtigkeit von Personalentwicklung deutlich. Anhand eines konkreten Personalentwicklungskonzepts werden Möglichkeiten, aber auch Grenzen eines Personalentwicklungskonzepts in Bibliotheken erörtert.

Volltext:

PDF



DOI: http://dx.doi.org/10.11588/pb.2013.1.10347

URN (PDF): http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-pb-103477