Virtuelle Ausstellungen von Bibliotheken: Konzepte, Präsentationsverfahren und Nutzungsaspekte

Katja Selmikeit

Abstract


Viele Bibliotheken zeigen in ihren Häusern regelmäßig thematische Ausstellungen mit ausgewählten Exponaten aus ihren Beständen. Diese Ausstellungen erreichen jedoch häufig recht geringe Besucherzahlen, sind nur temporär zu sehen und in ihren Möglichkeiten z.B. durch das Fehlen geeigneter Räume begrenzt. Immer mehr Bibliotheken realisieren daher ihre Ausstellungen zusätzlich oder ausschließlich virtuell.

Dieser Beitrag zeigt auf, welche besonderen Möglichkeiten virtuelle Ausstellungen wissenschaftlichen Bibliotheken eröffnen und wie sie sich abhängig von den jeweiligen Rahmenbedingungen, Themen, Materialien bzw. den angestrebten Zielen und Ziel­gruppen gestalten lassen. Anhand von ausgewählten Beispielen werden Konzepte, Präsentations­verfahren und Nutzungsaspekte vorgestellt und diskutiert. In einem Ausblick werden Möglichkeiten der Weiterentwicklung des Formats „virtuelle Ausstellung“ für Bibliotheken formuliert.

Volltext:

PDF



DOI: http://dx.doi.org/10.11588/pb.2014.1.14025

URN (PDF): http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-pb-140259