Change Management - Mainstream oder unverzichtbarer Werkzeugkasten?

Marc Fuhrmans

Abstract


Die Disziplin des Change Managements verspricht, es Organisationen zu ermöglichen, angestrebte Veränderungen effizient und mit möglichst wenig Reibungsverlusten durch interne Widerstände durchzuführen. In der Praxis wird sie dabei oft auf die durch sie zur Verfügung gestellten Werkzeuge und Methoden reduziert, obwohl die durch sie formulierten abstrahierenden Veränderungsmodelle einen nicht unwesentlichen Bestandteil der Disziplin ausmachen.

Die vorliegende Arbeit versucht, die Verbreitung von Change Management an Bibliotheken zu bestimmen und durch empirische und begriffliche Untersuchungen als Zeiterscheinung zu charakterisieren sowie das Potential und mögliche Defizite der Disziplin herauszuarbeiten.

Volltext:

PDF



DOI: http://dx.doi.org/10.11588/pb.2016.1.31384

URN (PDF): http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-pb-313846