Mitteilungen des Kunsthistorischen Institutes in Florenz

Die Mitteilungen des Kunsthistorischen Institutes in Florenz, die 1908 als Publikationsforum des Florentiner Instituts gegründet wurden, gehören heute zu den traditionsreichsten und renommiertesten kunsthistorischen Fachzeitschriften weltweit. Seit 2013 erscheinen die Mitteilungen wieder dreimal jährlich in erneuertem Layout. Sie veröffentlichen neue Forschungen, die der italienischen Kunst von der Spätantike bis zum 20. Jahrhundert sowie ihren globalen Bezügen gewidmet sind; bevorzugt werden dabei Texte mit einem breiteren Fokus, welche der Forschung neue Perspektiven eröffnen. In regelmäßigen Abständen erscheinen Themenhefte, die auch über die Italienforschung hinausgehen und allgemeineren Aspekten der Kunstwissenschaft gewidmet sein können.

Alle erschienenen Beiträge werden nach einer Sperrfrist von einem Jahr hier online gestellt. Die aktuellen Hefte der Mitteilungen können bei Centro Di, Florenz (Silvia Cangioli, E-Mail: silvia@centrodi.it) bezogen werden. Die Mitglieder des Vereins zur Förderung des Kunsthistorischen Instituts in Florenz (Max-Planck-Institut) e. V. erhalten die Zeitschrift kostenlos.