Der rote Weltraum

Elisabeth Schaber

Abstract


Der Weltraum war seit jeher Projektionsfläche für die Imagination und den Gestaltungswillen des Menschen. Die Verwirklichung der Raumfahrt in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erfüllte diesen Wunschtraum, gleichzeitig verbanden sich mit ihr neue Ansprüche an den Gegenstand, neue Ziele und neue Hoffnungen.

Wie sich die in der sowjetischen Raumfahrt verknüpften und wechselseitig bedingenden technische Realisierung und gesellschaftliche Utopie bildlich darstellten, wird hier am Beispiel der Darstellung der Raumfahrt auf Briefmarken der DDR aufgezeigt. Eingebettet in das Konzept vom „Neuen Menschen“ wurde die Weltraumeroberung als sozialistische Mission begriffen, die Ausdruck in der Alltagskultur brauchte, um gesellschaftliche Akzeptanz zu erreichen. Gleichzeitig behaupteten die Raumfahrtdarstellungen in der DDR einen eigenständigen, speziell auf nationale Interessen abgestimmten Charakter.


Volltext:

PDF



DOI: https://doi.org/10.11588/nkf.2014.1.16743

URN (PDF): http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-nkf-167430

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


 

________________________________________________________________________________________________________