Wolfgang Ganter (Berlin): Nach den Diapositiven

Maria Männig

Abstract


Seit 2005 bearbeitet Wolfgang Ganter Kleinbilddiapositive mit Bakterienkulturen. Indem die Mikroben die Gelatine-Schicht bearbeiten, entstehen diverse Strukturen, die der Künstler inzwischen als Gestaltungsmittel einzusetzen weiß. Der Aufsatz widmet dem dadurch entstehenden Kreislauf aus Destruktion und Produktion.


Schlagworte


Diapositiv; Digitale Fotografie; Wolfgang Ganter

Volltext:

PDF



DOI: https://doi.org/10.11588/nkf.2017.3.40055

URN (PDF): http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-nkf-400558

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


 

________________________________________________________________________________________________________