MonatsAnzeiger / Germanisches Nationalmuseum Nürnberg


Coverbild der aktuellen AusgabeDer "MonatsAnzeiger" diente zwischen 1981 und 2004 als Veranstaltungskalender für die Museen und Ausstellungsinstitute in Nürnberg. Er wurde vom Germanischen Nationalmuseum herausgegeben und erschien monatlich als gedrucktes Heft. Hierin wurden Ausstellungstermine, Führungsthemen, Vorträge, Konzerte und sonstige Veranstaltungen angekündigt und erläutert.

Unter der Rubrik „Blickpunkt“ wurden zudem einzelne Werke oder Werkgruppen aus den Nürnberger Einrichtungen vorgestellt, um das Interesse des Publikums an den Forschungen der Nürnberger Museen zu wecken.
Außerdem wurde über Neuerwerbungen, -entdeckungen und neue Leihgaben berichtet. Ergänzt wurden diese durch Ergebnisse von Restaurierungsarbeiten, durch neue wissenschaftliche Zuschreibungen und Erkenntnisse.
 
Im April 2004 wurde der „MonatsAnzeiger“ durch die Zeitschrift „KulturGut“ abgelöst, da die Veranstaltungen der Nürnberger Museen zu diesem Zeitpunkt bereits in ausführlicher Form in der „Museumszeitung“ veröffentlicht wurden. Das „KulturGut“ bietet seitdem als vierteljährlicher Newsletter die neuesten Informationen aus der Forschung und den Sammlungen des Germanischen Nationalmuseums an.