Grüne Gentechnik: Naturwissenschaftliche Grundlagen und Besonderheiten des öffentlichen Diskurses

  • Jale Tosun (Autor/in)
    Marsilius-Kolleg der Universität Heidelberg
  • Thomas Rausch (Autor/in)
    Marsilius-Kolleg Heidelberg

Identifier (Artikel)

Abstract

Der vorliegende Text ist eine thematische Einleitung der Ausgabe 16 (2018) des Forum Marsilius-Kolleg. Diese Ausgabe trägt zum ersten Mal studentische Beiträge zusammen, die im Rahmen des interdisziplinären Brückenseminars der Marsilius-Studien „Grüne Gentechnik: naturwissenschaftliche Grundlagen und Besonderheiten des öffentlichen Diskurses“ im Sommersemester 2016 an der Universität Heidelberg entstanden sind. Unter der Betreuung von Jale Tosun (Politikwissenschaft) und Thomas Rausch (Molekularbiologie) sind aus dem Seminar vier studentische Untersuchungen hervorgegangen. Die Teilnehmenden stützten sich dabei auf die Ergebnisse der von ihnen durchgeführten Umfragen im Rhein-Neckar-Raum, um einerseits die Einstellung der Bevölkerung zu grüner Gentechnik zu erfassen, diese aber auch mit den vorhandenen Kenntnissen der Molekularbiologie kritisch abzugleichen.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2018-05-30
Sprache
de
Forschungsansatz, -methode oder -verfahren
Quantitativ; Befragung
Schlagworte
Grüne Gentechnik; ökologische Gründe; ökonomische Gründe; gesundheitliche Gründe; Wissensmangel; Gesundheitsrisiken; Gesundheitsbewusstsein; Lebensmittel; Einstellungen; Bildung; Forschung; Anbau; Befragung; Heidelberg; Mannheim; Ludwigshafen; Heddesheim