Strategische Migrationspolitik und Migrierende als Entscheidende: Erste Ergebnisse aus einem interdisziplinären Projekt

  • Johannes Lohmann (Author)
  • Sebastian Harnisch (Author)
  • Delphine Buffat (Author)

Identifiers (Article)

Abstract

In diesem Beitrag präsentieren wir die Forschungsfragen, methodischen Vorgehensweisen sowie erste Ergebnisse einer Befragung von Geflüchteten des Projektes „Strategische Migrationspolitik“. Ziel der Befragung war es, die Position von MigrantInnen als Entscheidende auf der Fluchtroute zu analysieren und Geflüchtete als handelnde Subjekte (wieder) in das Zentrum der vergleichenden Migrationsforschung zu rücken. Unsere ersten (vorläufigen) Ergebnisse zeigen, dass die Wirkung staatlicher Signale zur Migrationssteuerung und -manipulation durch ebenso deterministische wie variable Eigenmotivationen der Migrierenden aufgehoben wird. Durch die interdisziplinär gestaltete Forschungsmethode hat das Projekt nicht nur die immensen Potentiale der Zusammenarbeit unter den beteiligten Instituten (erneut) gezeigt; es sind ebenso direkte Folgeprojekte zur weiteren Auswertung und ergänzenden Erhebung entstanden.

Statistics

loading
Published
2018-07-18
Language
de
Keywords
Strategische Migrationspolitik; Coercive Engineered Migration; Interviewauswertung