Neutron Imaging from a Museum Perspective

  • Kilian Anheuser (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Forschung ist neben der Ausbildung und der Erhaltung der Sammlungen eine der drei Hauptaktivitäten eines Museums, die alle im weitesten Sinne verstanden werden müssen. Die wissenschaftliche Forschung an den Objekten macht wiederum nur einen kleinen Teil der gesamten Forschungsaktivitäten eines Museums aus, während der Fokus normalerweise auf historischer, kunsthistorischer und archäologischer Forschung liegt oder einer Forschung, die direkt mit dem Sammelgebiet des Museums in Verbindung steht. Neutron Imaging und die Untersuchung von Kulturgütern sind relativ neue Methoden und repräsentieren daher eine nur selten verwendete Technik am Rande der Aktivitäten eines Museums. Warum sollte unter diesen Umständen Neutron Imaging für ein Museum interessant sein? Dieser Beitrag nennt Beispiele aus dem Ethnografischen Museum Genf, die zeigen, wie der Blick in das Inne- re eines Objekts zu unserem Verständnis der Sammlungen des Museums beiträgt, und wie Neutron Imaging trotz des damit verbundenen außerordentlichen logistischen Aufwands für die Untersuchung wichtig oder sogar unentbehrlich wird.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2017-04-07
Sprache
en
Beitragende/r oder Sponsor
RGZM
Schlagworte
X-radiography; neutron imaging; interdisciplinary collaboration; museums