The Application of Neutron imaging to investigate the Design and Manufacture of a Bronze Oinochoe

  • Susan N. Herringer (Autor/in)
  • Krysta Ryzewski (Autor/in)
  • Hassina Z. Bilheux (Autor/in)
  • Jean-Christophe Bilheux (Autor/in)
  • Brian W. Sheldon (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Neutron Imaging ist eine zerstörungsfreie und nicht-invasive Methode zur Untersuchung von historischen Materialien und ihres Aufbaus. Dieser Beitrag zeigt die Nutzung der Neutronentomographie, um die Herstellungstechniken einer bronzenen römischen Oinochoe (ein Ausschankgefäß für Wein) besser zu verstehen. Außerdem lässt sich aufgrund des langen Zeitraums, in dem diese Gefäßform Verwendung fand, die Adaption an traditionelle Formgebung studieren. Die Ergebnisse der Neutronenbildgebung erlaubten sowohl Archäologen als auch Materialwissenschaftlern, die einzelnen Schritte des Produktionsprozesses zu beurteilen, und auch die inneren Bestandteile des Bronzegefäßes für künftige Konservierungsmaßnahmen zu betrachten. Die Ergebnisse verdeutlichen, wie Neutron Imaging sonst nicht sichtbare Details zur Herstellung der bronzenen Oinochoe liefern kann. Die Untersuchung wurde an dem CG-1D Neutron Imaging-Strahlplatz am High Flux Isotope Reactor (HFIR) am Oak Ridge National Laboratory in Tennessee, USA, durchgeführt.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2017-04-07
Sprache
en
Beitragende/r oder Sponsor
RGZM
Schlagworte
neutron imaging; oenochoe; manufacturing process; Oak Ridge National Laboratory