Determination of Characteristic Trace Elements in a Middle Age Bronze Door of the Augsburg Cathedral by Using Neutron Activation Analysis (NAA)

  • Xiaosong Li (Autor/in)
  • Christoph Lierse von Gostomski (Autor/in)
  • Martin Mach (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Die Neutronenaktivierungsanalyse (NAA) wurde verwendet, um Proben einer alten Bronzetür des Augsburger Doms zu untersuchen und damit eine verlässliche Klassifizierungsmethode für die im 11. Jahrhundert hergestellten 35 verschiedenen Reliefs und mehr als 100 anderen Bronzekomponenten auf diesem Objekt zu etablieren. Basierend auf der Fingerabdruckmethode konnten zwei Bronzeköpfe als Kopien ihrer benachbarten Gegenstücke bestätigt werden. Dieses Ergebnis ist ein wichtiger Hinweis auf eine frühe, lokale und wahrscheinlich »sorgfältige« Konservierung in der Vergangenheit.

Statistiken

Last Weeks
KW
Downloads
Current Year
2020
Downloads
Prior Year
2019
Downloads
All Years
Downloads
Logo OA-Statistic
  • The statistics covers the time 17. Januar 2020 to 17. Januar 2020.
  • The statistics complies to COUNTER Code of Practice.
    More information can soon be found at the FAQ page.
  • Starting 01.01.2020, new statistic numbers are released within the first week of the following month.
Veröffentlicht
2017-04-07
Sprache
en
Beitragende/r oder Sponsor
RGZM
Schlagworte
NAA; medieval bronze; trace elements; fingerprint method; Augsburg Cathedral