Herxheim bei Landau – Bandkeramik außerhalb der Grubenanlage

  • Sandra Fetsch (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Die bandkeramischen Fundstellen der Gemarkung Herxheim außerhalb der Grubenanlage, von denen Lesefunde und Grabungsmaterial vorliegen, waren 2008 Gegenstand einer Magisterarbeit. Basierend auf der umfassenden  Keramikbewertung erfolgten die relativchronologische Einordnung dieser Fundstellen und darauf aufbauend eine Modellierung der Siedlungsprozesse, die sich wahrscheinlich über die gesamte Dauer der Bandkeramik im linksrheinischen Gebiet erstreckten. Der Schwerpunkt der Analysen liegt auf einem 2001 ausgegrabenen zweiphasigen Hofplatz im unmittelbaren Umfeld der Grubenanlage. Dieser datiert, nach dem Motivrepertoire zu urteilen, an das Ende der Bandkeramik und war möglicherweise noch zu einem Zeitpunkt belegt, an welchem bislang, abgesehen von der Grubenanlage, in der Südpfalz keine Siedlungsaktivitäten mehr nachgewiesen sind.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2015-02-03
Sprache
de
Beitragende/r oder Sponsor
RGZM
Schlagworte
Rheinland-Pfalz; Linearbandkeramik; Siedlungsentwicklung; Keramikanalyse; Chronologie