Form follows function – eine neue Deutung der sogenannten Steinscheibe mit Quaste des Südtiroler Eismannes

  • Thomas Reitmaier (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Nach über 20 Jahren intensiver Forschung am Südtiroler Eismann scheint es fraglich, noch Neues zu seiner kupferzeitlichen Ausrüstung beisteuern zu können. Allerdings gibt es verschiedene Artefakte, deren Funktion und Rekonstruktion bis heute nicht abschließend geklärt ist. Dazu zählt auch die Steinscheibe mit Quaste, die bislang meist als Schmuck, Reparaturvorrat oder Pfeilputzer interpretiert wurde. Die Funktion des Objekts ist aber eventuell eine viel einfachere und praktischere. Der Beitrag diskutiert die mögliche Verwendung des »Amuletts« als sogenannter (Vogel-)Galgen und bindet das Artefakt als weiteren Teil der Jagdausrüstung in einen größeren Zusammenhang des Fundkomplexes bzw. des alpinen Neolithikums ein.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2016-02-18
Sprache
de
Beitragende/r oder Sponsor
RGZM
Schlagworte
Italien; Südtirol; Kupferzeit; Alpen; Ötzi; Jagd; Vogeljagd