A New Fragment of a Hispano-Chalcidian Helmet from Castillejo (prov. Soria) in the RGZM

  • Raimon Graells i Fabregat (Autor/in)
  • Alberto J. Lorrio (Autor/in)
  • Miguel F. Pérez Blasco (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Dieser Artikel beschäftigt sich mit einem neuen Fragment eines hispano chalkidischen Helmes. Es wurde zwischen den Funden, die A. Schulten in der Umgebung von Numantia ausgegraben hatte, entdeckt. Die Typologie und der Fundort tragen dazu bei, den Bestand dieses Helmtyps auf nun 33 Exemplare zu erhöhen und deren keltiberischen Charakter zu unterstreichen. Gleichzeitig ist nun eine Diskussion über die Metallzusammensetzung der Gruppe möglich sowie einige Überlegungen zur letzten Stufe ihrer Entwicklung am Ende des 3. Jahrhunderts v. Chr.

Statistiken

Last Weeks
KW
Downloads
Current Year
2019
Downloads
Prior Year
2018
Downloads
All Years
Downloads
Logo OA-Statistic
Veröffentlicht
2016-12-14
Sprache
en
Beitragende/r oder Sponsor
RGZM
Schlagworte
Spanien; Iberische Halbinsel; Numantia; Keltiberer; hispano-chalkidischer Helm; Toreutik