Die Dame mit dem Sonnenschirm – zu Grab Köln, Severinstraße 129

  • Gisela Michel (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Die Tatsache, dass Spindel und Rocken häufig zur Beigabenausstattung in Frauengräbern gehören, kann dazu verleiten, stabförmige Gegenstände vorschnell als Geräte zur Textilherstellung zu interpretieren. Tatsächlich handelt es sich bei den hier diskutierten Objekten aus Köln, Selongey und Mailand um Reste viereckiger Sonnenschirme. Solche handlichen Schattenspender zählten, wie aus Mitteilungen antiker Autoren hervorgeht, zum Repertoire weiblicher Statussymbole.

Statistiken

Last Weeks
KW
Downloads
Current Year
2019
Downloads
Prior Year
2018
Downloads
All Years
Downloads
Logo OA-Statistic
Veröffentlicht
2017-01-12
Sprache
de
Beitragende/r oder Sponsor
RGZM
Schlagworte
Nordrhein-Westfalen; römische Kaiserzeit; Sarkophag; Spinnrocken; Schirm; Statussymbol