A Late Roman Solidus Hoard with Hacksilber from Echt (prov. Limburg / NL)

  • Nico Roymans (Autor/in)
  • Stijn Heeren (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Nach der Entdeckung von Goldmünzen in einem Acker bei Echt wurde eine Ausgrabung durchgeführt, die den kompletten Hortfund und seinen archäologischen Kontext dokumentieren konnte. Der Hort besteht aus zwölf goldenen Solidi, einem Goldring, einem Silberbarren und zehn Stücken Hacksilber. Eines davon stammt von einer hinsichtlich ihrer Größe und Qualität exzeptionellen Silberplatte. Der Hort war in einer isoliert gelegenen Grube ohne nachweisbares Behältnis deponiert worden. Vergleichbare Schatzfunde begegnen in einer bemerkenswerten Konzentration entlang des Niederrheins und der benachbarten Gebiete Belgiens, der Niederlande und Nordwestdeutschlands. Die überwiegende Anzahl datiert in das frühe 5. Jahrhundert und ist mit einer Epoche der Auflösung der römischen Herrschaft in dieser Region verbunden, als germanische Föderaten vom Usurpator und späteren Mitkaiser Konstantin III. (407-411) dafür bezahlt wurden, die Rheingrenze zu bewachen.

Statistiken

Last Weeks
KW
Downloads
Current Year
2019
Downloads
Prior Year
2018
Downloads
All Years
Downloads
Logo OA-Statistic
Veröffentlicht
2018-09-04
Sprache
en en
Beitragende/r oder Sponsor
RGZM
Schlagworte
Niederlande; Spätantike; Hort; Solidus; Hacksilber; Föderaten Netherlands; Late Antiquity; hoard; solidus; hacked silver; federates