Die Bibliothek in der Tasche: Möglichkeiten und Grenzen mobiler Anwendungen in der Benutzung

  • Julia Dickel (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Die mobile Revolution in der Kommunikationstechnologie führt auch bei Bibliotheken zu einem steigenden Anpassungsdruck. Kundenwünsche und Innovationsstreben haben in den letzten Jahren im Informationssektor zu zahlreichen Entwicklungen von mobilen Applikationen geführt. Dieser Beitrag widmet sich den Möglichkeiten und Grenzen mobiler Anwendungen aus der Sicht von Bibliothekskunden und Bibliotheksverantwortlichen. Drei Praxisbeispiele sollen zeigen, auf welche Weise man der voranschreitenden mobilen Entwicklung besonders kostengünstig, innovativ oder nutzerfreundlich begegnen kann. Abschließend soll die Frage beantwortet werden, ob Bibliotheken zukünftig eine Mobilstrategie brauchen und welche Wege ihnen bei der Etablierung von mobilen Angeboten offen stehen.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2015-12-16
Sprache
de