Mein Herz sagt ja, aber mein Verstand nein ...

  • Erika Schachinger (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Nachtrag von Dr. Erika Schachinger (27. Oktober 2012):

"Die Errichtung der Schlossfassaden-Attrappe 1993/94 auf dem Schlossplatz-Areal in Berlin Mitte auf Veranlassung von Herrn von Boddien aus Hamburg hat mich überzeugt, dass die Nachbildung der Schlossfassade in den Ausmaßen des damaligen Baukörpers tatsächlich zu einer Beruhigung des Stadtraumes führt.

Erstens: Die offene Flanke zum Lustgraten wird geschlossen. Drei Seiten dieses Platzes haben ihren alten, von Kriegsschäden befreiten Baubestand behalten: der Dom, das alte Museum und das Zeughaus.

Zweitens: Auf der anderen Seite des Schlossplatz-Areals erhielt die Breite Straße - durch die Fassadenattrappe - eine Fassung. Sie hatte nun ein Ziel und zerfloss nicht wie ein wild gewordener Fluss.

Drittens: Auch der bekannten Straße Unter den Linden fehlt bekanntlich das Ziel, zu dem sie führen soll. Der besondere Blickpunkt ergab sich ja gerade daraus, dass die Straße schräg auf das Schloss hin zulief.

Heute kann ich sagen: Mein Herz und mein Verstand sagen ja zu dem Bauprojekt."

Statistiken

Last Weeks
KW
Downloads
Current Year
2019
Downloads
Prior Year
2018
Downloads
All Years
Downloads
Logo OA-Statistic
Veröffentlicht
2013-08-29
Rubrik
Inmitten Berlins - das Schloß?
Sprache
de