Urteilsbesprechung: EuGH C-595/17 und die Parallelproblematik in der Schiedsgerichtsbarkeit

  • Niels Christopher Elsner (Autor/in)

Abstract

Der Beitrag unterzieht die Entscheidung des EuGH in der Rechtssache eBizcuss und Apple einer kritischen Würdigung. Die Kernfrage des Falls lag darin, ob allgemein gefasste Gerichtsstandsklauseln auch kartelldeliktische Streitigkeiten erfassen. Dabei wird zunächst die Frage geklärt, ob der EuGH die Kompetenz hatte, Auslegungsleitlinien für Gerichtsstandsklauseln aufzustellen. In einem zweiten Schritt werden die Auslegungsleitlinien des EuGH einer kritischen Würdigung unterzogen und ein konstruktiver Gegenvorschlag unterbreitet. Außerdem beleuchtet der Beitrag die schiedsverfahrensrechtliche Parallelproblematik: Erfassen allgemein gefasste Schiedsabreden auch kartelldeliktische Streitigkeiten?


This article critically examines the European Court of Justice’s (ECJ) decision in the case eBizcuss and Apple. The core question of the case was whether “normal” jurisdiction clauses encompass antirust claims as well. In its analysis, this article, first, answers the question whether it was within the ECJ’s competence to rule on the interpretation of jurisdiction clauses. In a second step, it critically assesses the ECJ’s interpretation guidelines and submits alternative interpretation guidelines. Additionally, the article explores the parallel question regarding arbitration clauses: Do “normal” arbitration clauses encompass antitrust claims as well?

Statistiken

Last Weeks
KW
Downloads
Current Year
2019
Downloads
Prior Year
2018
Downloads
All Years
Downloads
Logo OA-Statistic
  • The statistics covers the time 18. Oktober 2019 to 18. Oktober 2019.
  • The statistics complies to COUNTER Code of Practice.
    More information can soon be found at the FAQ page.
Veröffentlicht
2019-08-25
Rubrik
Aufsatz
Sprache
de
Akademisches Fachgebiet und Untergebiete
Privatrecht
Themen
Zivilrecht; Europarecht