Bd. 49 (2002): Vorträge und Forschungen: Raumerfassung und Raumbewußtsein im späteren Mittelalter

Raumerfassung und Raumbewußtsein im späteren Mittelalter

 

Geschichte und Geographie sind wirkende Kräfte im europäischen Mittelalter. Wie sie ineinandergreifen, ist ein vieldiskutiertes Thema der Forschung. Im vorliegenden Band untersuchen Fachleute die vielfältigen Formen solcher Verflechtung am Beispiel der wichtigsten historischen Phänomene, der abendländischen Kirche, der großen Monarchie und der Stadt. Auch wird dargelegt, wie christliches Heilswissen und wiederentdeckte antike Wissenschaft mittelalterlicher Geographie gegenüber getreten sind.

Veröffentlicht: 2014-12-16