Bd. 62 (2005)

Vorträge und Forschungen: Die deutschsprachige Mediävistik im 20. Jahrhundert

Die deutschsprachige Mediävistik im 20. Jahrhundert

 

Was hat die deutsche Mittelalterforschung im Laufe des 20. Jahrhunderts beschäftigt, und worin unterschied sie sich von der Mediävistik in anderen Ländern? Wie hat sie auf gesellschaftlichen Wandel und politische Umbrüche reagiert, sich den Herausforderungen oder Zumutungen des wechselnden Zeitgeistes geöffnet, gar selbst Anstöße für das allgemeine Bewußtsein gegeben? Wie haben sich ihre materiellen Rahmenbedingungen, ihre Arbeitsformen und ihre öffentliche Beachtung verändert? Zehn Autoren geben Antworten aus ganz verschiedenen Blickwinkeln.

Inhaltsverzeichnis

Klappentext
 
PDF
Titel / Impressum
 
PDF
Inhaltsverzeichnis
 
PDF
Zur Einführung
Peter Moraw, Rudolf Schieffer
PDF
7-8
Standorte der Mediävistik. Der Konstanzer Arbeitskreis im Spiegel seiner Tagungen
Stefan Weinfurter
PDF
9-38
Weltgeltung und nationale Verführung. Die deutschsprachige Mediävistik vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis 1918
Rudolf Schieffer
PDF
39-61
"Staat" – "Kultur" – "Volk". Deutsche Mittelalterhistoriker auf der Suche nach der historischen Wirklichkeit 1918–1945
Otto Gerhard Oexle
PDF
63-101
Kontinuität und später Wandel: Bemerkungen zur deutschen und deutschsprachigen Mediävistik 1945 – 1970/75
Peter Moraw
PDF
103-138
Zu neuen Ufern? Beobachtungen eines Zeitgenossen zur deutschen Mediävistik von 1975 bis heute
Peter Johanek
PDF
139-174
Zwischen Bewunderung und Verachtung. Französische und deutsche Mediävistik seit dem letzten Kriege
Werner Paravicini
PDF
175-230
Italienische und deutsche Mediävistik
Arnold Esch
PDF
231-249
Zwischen politischer Begrenzung und methodischer Offenheit. Wege und Stationen deutscher Landesgeschichtsforschung im 20. Jahrhundert
Matthias Werner
PDF
251-364
Les médiévistes français et l’histoire allemande
Michel Parisse
365-380
Ein wenig Wissenschaft von gestern: Der Einfluß der deutschsprachigen Mediävistik in Amerika
Patrick Geary
PDF
381-392
Personenregister
 
PDF
393-401
Ortsregister
 
PDF
402-404