Ein latènezeitlicher Zierknopf im Plastischen Stil

  • Felix Müller (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Der kalottenförmige Bronzeknopf mit eiserner Öse besitzt einen Durchmesser von nur 3,5 cm. Eine unbestätigte Herkunftsangabe nennt »untere Donau«. Die hervorragend erhaltene Oberfläche trägt einen Dreiwirbel im Plastischen Stil (3. Jh. v. Chr.). Erkennbar ist das sich dreimal wiederholende Auge eines raubvogelartigen Tieres. Knöpfe dieser Form konnten als Schildbeschläge und als Panzerverschlüsse dienen, sie stammen jedenfalls immer aus Kriegergräbern. Eine Herkunft des vorgelegten Knopfes aus dem unteren Donauraum scheint möglich.

Statistiken

Last Weeks
KW
Downloads
Current Year
2019
Downloads
Prior Year
2018
Downloads
All Years
Downloads
Logo OA-Statistic
Veröffentlicht
2016-02-18
Sprache
de
Schlagworte
Rumänien; Bulgarien; Latènezeit; Kelten; Kunst; Plastischer Stil