On the metrology of Birka and early Sigtuna – tools of trade in the Viking Age Lake Mälaren Valley (Sweden)

  • Joakim M. Schultzén (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Dieser Aufsatz befasst sich mit den Gewichten von der Fundstelle Birka, dem wichtigsten Handelszentrum im Gebiet des Mälarensees und -tals zur Wikingerzeit, sowie von ihrem Nachfolger, der mittelalterlichen Stadt Sigtuna. Es wird untersucht, welches Gewichtssystem für den Handel in dieser Region und in dieser Epoche verwendet wurde. Es zeigt sich, dass die Gewichte eine lokale Variante (das Ostsee-System) des zeitgleichen Gewichtssystems des Kalifats darstellen. Weiter behandelt dieser Beitrag die Gründe für die Verwendung dieser Gewichtseinheiten und warum sie noch in Sigtuna gebraucht wurden, nachdem der Handel sich schon in Regionen verlagert hatte, wo andere Gewichte vorgeschrieben waren. Wir schlagen vor, dass der im späten 10. Jahrhundert angestiegene Handel mit Westeuropa hauptsächlich über die westslawischen Gebiete abgewickelt wurde, die zu diesem Zeitpunkt immer noch das Ostsee- Gewichtssystem verwendeten. Außerdem gab der direkte Handel mit den auf Münzwirtschaft basierenden Regionen, wie mit dem Heiligen Römischen Reich und mit England, wenige Anreize für einen Wechsel.

Statistiken

Last Weeks
KW
Downloads
Current Year
2019
Downloads
Prior Year
2018
Downloads
All Years
Downloads
Logo OA-Statistic
Veröffentlicht
2016-02-18
Sprache
en
Schlagworte
Schweden; Wikingerzeit; Handel; Metrologie; Gewichtssystem; Dirhem