Zur Chronologie bronze- und früheisenzeitlicher Kammhelme

  • Gerhard Tomedi (Autor/in)
  • Markus Egg (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Die von A. Lippert auf Basis einer Seriation stilistischer und technischer Details vorgeschlagene neue Abfolge der Kammhelme hält wegen der technisch unzureichenden Definition dieser Merkmale einer kritischen Überprüfung nicht stand. Er setzt sich mit der bisher gültigen Typologie nicht auseinander und lässt die wenigen durch Vergesellschaftung mit anderen Funden datierten Helmfunde außer Acht, was zu groben Fehleinschätzungen führen muss. Dieses Missverhältnis tritt besonders deutlich bei den aus Italien stammenden Kammhelmen zutage, die aufgrund ihrer vielfachen Vergesellschaftung mit Beifunden in ein sehr feines Chronologienetz eingebunden sind. Aber anstatt seine Seriation auf Fehler hin zu überprüfen, schlägt er auch für die italischen Varianten eine neue Chronologie vor, die alle bisherigen Abfolgen auf den Kopf stellt und wohl kaum der antiken Realität entspricht. Ziel der Studie ist neben einer kritischen Revision der Chronologie auch die kulturhistorische Lokalisierung der Helme der Form Pass Lueg. Die präzisen werktechnischen Untersuchungen von J. Lutz und M. Mehofer zu diesen frühen Schutzwaffen zeigen nämlich die gestalterische Intention sowie die zahlreichen Arbeitsschritte zur Fertigung dieser herausgehobenen Objekte und ebnen damit den Weg zur sozioökonomischen Bewertung dieser qualitätvollen Schutzwaffen.

Statistiken

Last Weeks
KW
Downloads
Current Year
2019
Downloads
Prior Year
2018
Downloads
All Years
Downloads
Logo OA-Statistic
Veröffentlicht
2016-12-14
Sprache
de
Schlagworte
Österreich; Bronzezeit; Urnenfelderzeit; Schutzwaffen; Helm; Chronologie