Polished Stone Tools of the Early Bronze Age in Bohemia

  • Vlastimil Král (Autor/in)
  • Petr Limburský (Autor/in)
  • Petr Menšík (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Der Beitrag informiert über geschliffene Steinartefakte, die auf böhmischem Gebiet und in den umgebenden Regionen genutzt wurden. Es können verschiedene Artefaktkategorien angetroffen werden. Hierbei handelt es sich um vereinzelte Funde von Hammeräxten, die oft von nördlichen Nachbarn importiert wurden, sowie von Äxten mit asymmetrischer Schneide; die größte Gruppe bilden sattelförmige Hammeräxte. Ihre Funktion ist umstritten; sie werden als rein praktische Werkzeuge zur Holzbearbeitung aufgefasst, oder auch als multifunktionelle Artefakte bis hin zu rein symbolisch bedeutsamen geschliffenen Artefakten. Obwohl die Anknüpfung altbronzezeitlicher Formen an vorangegangene Entwicklungen unbekannt ist, verweisen bestimmte Indizien auf eine Verbindung mit der jungäneolithischen Entwicklung der Schleifproduktion. Diese lässt sich jedoch aufgrund der wenig zahlreichen Funde dieser Produktion am Ende des Äneolithikums und zu Beginn der älteren Bronzezeit nur schwer nachvollziehen.

Statistiken

Last Weeks
KW
Downloads
Current Year
2019
Downloads
Prior Year
2018
Downloads
All Years
Downloads
Logo OA-Statistic
Veröffentlicht
2018-09-03
Sprache
en
Beitragende/r oder Sponsor
RGZM
Schlagworte
Tschechische Republik; Äneolitihikum; Steinäxte; Importe; Statussymbole