Paläolithische Felskunst in Deutschland?

  • Robert G. Bednarik (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Es ist behauptet worden, daß abgeplatzte Felsbruchstücke von jungpaläolithischen Fundplätzen in Deutschland Reste gravierter oder gemalter Felskunst dieser Zeit tragen. Eine vergleichende Betrachtung der Stücke ging davon aus, daß Felskunst dieser Zeit in Deutschland existierte. Die Ergebnisse zeigen jedoch, daß keinerlei Belege einer paläolithischen Felskunst in Deutschland vorliegen. Tatsächlich handelt es sich bei den entsprechenden Stücken zumeist um durch Quartz-Körner verursachte taphonomische Kratzer, die im dichten Fell von Höhlenbären eingetragen wurden, um natürliche Oberflächenstrukturen oder Verfärbungen sowie um anthropogene Spuren, die erst nach dem Ausbruch des jeweiligen Steins aus dem Fels entstanden sind.

Statistiken

loading

Kommentare zu diesem Artikel

Veröffentlicht
2014-04-07
Sprache
de
Schlagworte
Felskunst; Jungpaläolithikum; Deutschland; Höhlenbär