Gunflints from 16th/17th century archaeological assemblages from the central part of the Severskiy Donets River (south-eastern Ukraine)

Alexander Kolesnik, Irina Holubieva

Abstract


Der Fluss Severskiy Donets liegt auf der rechten Seite des Flusses Don, einem der großen Wasserwege der osteuropäischen Tiefebene. Sein Mittellauf bildet die Grenze zweier naturräumlich und klimatisch verschiedener Zonen, der offenen Steppe und der Waldsteppe. Die Besiedlung dieses Teils Osteuropas begann im 16. Jahrhundert und endete in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, wobei die Territorien ins Russische Reich integriert wurden. Neben einer spontanen Kolonisierung durch Einheimische auf der rechtsseitigen, ukrainischen Seite des Flusses wurde die Region auch durch organisierte Einwanderung von Soldaten aus großen Städten besiedelt. Die militärische Verwaltungsorganisation der Territorien stützte sich auf ein Netzwerk kleinerer Festungen und mit Palisaden gesicherter Städte. Die älteste Festung ist die von Czareborisov (gegr. 1599) gefolgt von den Festungen von Chuguev, Torsk, Maiaki, Kazachia Pristan usw. Die Befestigungen umfassten flache Gräben, unterirdische Ausbausysteme, Palisaden aus Baumstämmen sowie Wachttürme. Die Bewaffnung der Garnisonen bestand aus Kanonen, verschiedenen Gewehrtypen, u. a. solchen mit Steinschlössern (Batterieschlössern). Bei archäologischen Ausgrabungen in derartigen Bodendenkmälern wurden kleinere Serien von Flintensteinen geborgen. Die Autoren betrachten die untersuchten Flintensteine als Sondertyp geometrisch-mikrolithischer Flintartefakte, die ausschließlich der Funkenproduktion dienten. Die Flintensteine aus den Festungen am Mittellauf des Severskiy Donets entsprechen dem „europäischen Typ“ (d. h. klingenbasierten Flintensteinen). Die hier vorgestellten Flintensteine bestehen aus unterschiedlichen Rohmaterialien. Die Mehrheit wurde aus qualitativ hochwertigem Flint der lokal anstehenden Oberkreide angefertigt. Eine kleinere Anzahl an Flintensteinen ist aus Feuerstein mit den charakteristischen Merkmalen der Vorkommen an der oberen Wolga (Zentrum der Großregion Moskau). Allem Anschein nach gelangten diese Flintensteine zusammen mit Munitionslieferungen in die Festungen.


Schlagworte


Archäologie; Ukraine; Severskiy Donets (Fluss); Festung; 16. Jahrhundert; 17. Jahrhundert; 18. Jahrhundert; Flintenstein

Volltext:

PDF (English)



DOI: https://doi.org/10.11588/ai.2018.0.56939

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

ISSN-Print: 0341-2873
ISSN-Internet: 2197-7429