Warum es einer archäologischen Berufsethik nicht nur um den Schutz von archäologischen Quellen gehen kann – Ergänzende Worte zu den Anmerkungen der Peer-Gutachter

Raimund Karl

Abstract


Wie in der Danksagung des in diesem Band p. 85-98 publizierten Beitrags ausgeführt, war es dem Autor leider unmöglich, die sehr bedenkenswerten und wichtigen Anregungen und Denkanstöße der beiden anonymen Gutachter in ihren Reviews derart in den Artikel einzuarbeiten, dass es der Bedeutung der darin angesprochenen Themen hätte gerecht werden können, ohne dadurch von dem eigentlichen, im und mit dem Artikel verfolgten Argument und Anliegen abzuschweifen. Gleichzeitig will der Verf. aber auch nicht auf eine Berücksichtigung dieser Anregungen der beiden Gutachter gänzlich verzichten, denn dazu erscheinen sie als zu wichtig. Daher wird hier die Möglichkeit wahrgenommen, in einem separaten, nur elektronisch veröffentlichten Text etwas genauer auf die Anregungen der Gutachter einzugehen und diese ebenfalls in die fachliche Diskussion einfließen zu lassen.

Volltext:

PDF



DOI: https://doi.org/10.11588/ai.2018.0.56951

URN (PDF): http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-ai-569513

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

ISSN-Print: 0341-2873
ISSN-Internet: 2197-7429