Der archäologische Grabungs-Kompetenz-Pass – ein Mittel zur Dokumentation durch Praxis erworbener archäologischer Fertigkeiten

  • Raimund Karl (Autor/in)
  • Katharina Möller (Autor/in)
  • David Connolly (Autor/in)
  • Tanja Trausmuth (Autor/in)
  • Karl R. Krierer (Autor/in)
  • Doug Rocks-Macqueen (Autor/in)
  • Kenneth Aitchison (Autor/in)
  • Mikel Edeso (Autor/in)
  • Alessandro Pintucci (Autor/in)
  • Arcadiusz Marciniak (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Bisher fehlten im deutschen Sprachraum probate Mittel zur Dokumentation praktisch erworbener archäologischer Fähigkeiten. Die nunmehr vorliegende Adaption des in Großbritannien bereits breit in Verwendung stehenden „Archaeology Skills Passport“ für den deutschen Sprachraum versucht ein solches Mittel zu bieten. Der Pass ist einfach anzuwenden und ist – wenn er vollständig ausgefüllt
ist – mit einer handlichen Sammlung von jeweils vier voneinander unabhängigen Miniatur-Referenzschreiben über die Kompetenz des Passinhabers in den im Pass enthaltenen praktischen archäologischen Fertigkeiten vergleichbar. Als solches erlaubt er Passinhabern selbst, ihre Kompetenz in den jeweiligen Fertigkeiten besser einzuschätzen, allfällige Fehlstellen bzw. Kompetenzmängel besser zu erkennen und strategisch ihre eigene praktische archäologische Fortbildung zu planen. Potenziellen Arbeitgebern erlaubt er hingegen eine verlässlichere Einschätzung der tatsächlichen Kompetenz der jeweils konkret für eine Mitarbeit in archäologischen Feldforschungen in Betracht gezogenen Person und damit eine bessere Planung ihres Betriebes und/oder ihrer archäologischen Grabungs- bzw.  Feldforschungsprojekte. Auf diesem Weg soll eine Verbesserung der Dokumentation und des Erwerbs archäologischer Kompetenzen erreicht und durch gleichzeitige internationale Standardisierung die innerstaatliche und transnationale Mobilität archäologischer Arbeitskräfte gefördert werden.

Statistiken

loading

Kommentare zu diesem Artikel

Zusätzliche Inhalte

Veröffentlicht
2020-01-08
Sprache
de
Schlagworte
Archäologie; Feldforschung; Grabung; Ausbildung; Praxis; Fertigkeiten; Kompetenznachweis