Bd. 36 (1991): Vorträge und Forschungen: Fürstliche Residenzen im spätmittelalterlichen Europa

Fürstliche Residenzen im spätmittelalterlichen Europa

 

Die Beiträge des Sammelbandes gehen auf zwei Tagungen des Konstanzer Arbeitskreises für mittelalterliche Geschichte zurück, die unter der Leitung Hans Patzes stattfanden. Das Ziel der Symposien bestand darin, ausgewählte fürstliche Residenzen außerhalb des deutschen Reiches vergleichend zu untersuchen. Die Studien widmen sich unter steter Berücksichtigung verschiedener verfassungsrechtlicher Gegebenheiten der fürstlichen Residenzbildung in den Niederlanden, Frankreich, Burgund, der Reichsromania, Italien, Ungarn, Mähren, Schlesien und in einzelnen osteuropäischen Ländern. Der mit zahlreichen Abbildungen und einem Register versehene Band faßt die Ergebnisse internationaler Forschungstätigkeit zusammen. Das Buch bietet erstmals einen Uberblick über die komplexe Thematik der spätmittelalterlichen Residenzenherrschaft.

Veröffentlicht: 2014-12-08