Akteure des Wandels: das Beispiel der sog. Area Sacra des Largo Argentina in Rom

  • Marlis Arnhold (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Der vorliegende Beitrag setzt sich mit dem Wandel der Architekturen von Heiligtümern vor dem Hintergrund der Nutzung durch verschiedene Einzelpersonen zur Repräsentation auseinander. Wiederholt wurden dabei die  räumiche Orgisaion und die Gestalt der Bauten verändert. Religion wird in diesem Zusammenhang als kulturelles System aufgefasst, Heiligtümer als Teil der materiellen Kultur. Dazu wird exemplarisch die sog. Area Sacra des Largo Argentina in Rom im Zeitraum der späten Republik und Kaiserzeit betrachtet.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2013-04-15
Sprache
de
Schlagworte
Heiligtümer; individuelle Aneignung; religiöser Wandel