Kenntnis-Werkzeug-Rohmaterial. Ein Vademekum zur Technologie der steinzeitlichen Holzbearbeitung

  • Jürgen Weiner (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Holz war eines der wichtigsten und am meisten verarbeiteten Rohmaterialien in der Urgeschichte . Bei der steinzeitlichen Holzbearbeitung lassen sich acht Grundtechniken unterscheiden , die in zwei Hauptgruppen unterteilt werden: sieben ' Gerätetechniken ' (spanabhebend) und eine 'Hilfsmitteltechnik' (strukturverändernd). Die einzelnen Techniken, ihre Anwendung und nachgewiesene bzw. vermutete Werkzeuge und Hilfsmittel werden eingehend beschrieben. Die Existenz eigenständiger Säge- bzw. Hobeltechniken wird diskutiert und vom Autor bezweifelt. Besonderes Augenmerk wird auf die von Archäologen notorisch bemühte „Feuerhärtung" gelegt und auf der Basis archäologischer, völkerkundlicher und sonstiger Quellen abgelehnt.

Statistiken

Last Weeks
KW
Downloads
Current Year
2020
Downloads
Prior Year
2019
Downloads
All Years
Downloads
Logo OA-Statistic
  • The statistics covers the time 20. Januar 2020 to 20. Januar 2020.
  • The statistics complies to COUNTER Code of Practice.
    More information can soon be found at the FAQ page.
  • Starting 01.01.2020, new statistic numbers are released within the first week of the following month.
Veröffentlicht
2014-03-06
Sprache
de
Schlagworte
Steinzeit; Holz; Holztechnologie; Beil; Dechsel; Spaltkeil; Beitel; Messer; Säge; Hobel; Schleifstein; Bohrer; Feuerhärtung