Bd. 70 (2009): Vorträge und Forschungen: Von der Spätantike zum frühen Mittelalter: Kontinuitäten und Brüche, Konzeptionen und Befunde

Von der Spätantike zum frühen Mittelalter: Kontinuitäten und Brüche, Konzeptionen und Befunde

 

Von der Spätantike zum frühen Mittelalter – das Thema des Bandes betrifft ein klassisches »Problem historischer Periodenbildung«, zumal sich damit der Übergang von der antik-mediterranen zur westeuropäisch-nordalpinen Zivilisation verbindet. Diskutiert wurde es schon oft und mit ganz unterschiedlichen Ergebnissen, nicht zuletzt aufgrund bestimmter ideologischer oder nationalistischer Prädispositionen oder ganz spezifischer Fokussierung. Es geht bei diesem Themenkreis also nicht zuletzt auch um das Problem der Theoriebildung und -kritik. Ziel der Frühjahrstagung 2007 war es, eine Bilanz der gerade in jüngster Zeit wiederbelebten Forschung über diesen vielschichtigen Transformationsprozess zu bieten – aus historischer, rechtshistorischer, sprachwissenschaftlicher und archäologischer Perspektive.

Veröffentlicht: 2015-01-21